Förderbeispiele

Die Gestaltung des Schulhofs geht mit den letzten Geräten dem Ende zu

Mit den 3 Reckstangen und weiteren 3 Tischtennisplatten und 3 Kickern ist die Ausrüstung des Schulhofs mit Tischen und Geräten durch den Förderkreis komplett.

                      


Kopftraining
Der Schach-AG wurden  Schachbretter angeschafft und ein zum Aufbewahren nutzbares Schließfach eingerichtet


Notfallhilfe von Schülern für Schüler
Wie auch schon in den letzten Jahren wurden Schüler in Erster Hilfe geschult, was hoffentlich nur sehr selten benötigt wird.


Willkommen im WHG
An den ersten Tagen am WHG bekommen die neuen Schüler eine Menge Informationen auf Papier von verschiedenen Stellen. Damit nichts in den Taschen verschüttet geht, wurden für alle Begrüßungsmappen angeschafft, in denen die Infos gesammelt werden können.


Spiel und Spaß auf dem Schulhof
Dies ist mit mehr als 34.000 € unser (finanziell) bislang größtes Projekt


Neues Hänge-System für Bilder

Nach den Winterferien sind unsere neuen Präsentationsflächen einsatzbereit! Das vom Förderkreis finanzierte Ausstellungsystem bietet zahlreiche und flexible Möglichkeiten die Arbeitsergebnisse der SchülerInnen im 2.OG auszustellen und mit der Schulgemeinschaft zu teilen. Wir sind dankbar und stolz auf das Ergebnis. Zur Zeit zu sehen sind Arbeiten aus den Klassen 5c und 5d zum Thema „Linienarten und Muster“, die bei Frau Thum im Kunstunterricht entstanden sind.


In einzelnen Fächern besonders begabte Schüler sollen sich auch über das WHG hinaus mit Anderen/anderen Schulen messen können.
Durch einen Reisekostenzuschuss wurde die Teilnahme des WHG am Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ (2018) ermöglicht.


Ein dem Förderkreis besonders wichtiges Ziel ist es, dass kein Mitglied der Schulgemeinschaft wegen eines finanziellen Engpasses nicht im vollen Umfang an schulischen Aktivitäten teilnehmen kann.
In 2018 konnte 17 Schüler und -innen die Teilnahme an Klassenfahrten durch einen Zuschuss ermöglicht werden.


Welche Stunden fallen aus? Die WHG-App zeigt es.


Die jährliche Schifreizeit der 10. Klassen und des Sport-Leistungskurses in Obertauern


Die Weinbau-AG baut den „Heisenberg“ an und aus.

Die Heisenberg’sche Unschärferelation – eine kurze Formel, die die prinzipielle Grenze der physikalischen Bestimmbarkeit angibt


 

Sportteams der Schule in neuem Trikot

Hockeyteam Frauen
Hockeyteam Männer


Physikunterricht

Experimente zur Radioaktivität: durch sehr empfindliche Meßgeräte in Gruppenarbeit ohne besondere Sicherheitsmaßnahmen und mit natürlichen Substanzen durchführbar.

– mehrere Geiger-Müller-Zähler für Gruppenarbeit


Informatikraum

Mit neuer Rechnerausstattung wieder technisch aktuell


Wer fleißig gearbeitet hat, soll auch mal feiern,
z.B. beim jährlichen Sommerfest der Schülervertretung

Nachdem ein Platz zum trocknen „überwintern“ gefunden war,
konnte ein Zelt beschafft werden, um das Ganze wetterunabhängig zu machen.


Theaterkeller

Noch fesselndere Aufführungen – mit der neuen Tontechnik


Auch Pause muss mal sein, vor allem wenn in der Oberstufe die Köpfe rauchen (sollen)

– 4 neue Sofas für den MSS-Raum


Geistige Nahrung in der Bibliothek

Auch Computerspiele – besonders die  zum selbst bauen – brauchen Erklärungen und Anleitungen
(Lizenzen, Anleitungen, Insider-Buch, Plug-in-Programmierung)


Tiefe Einblicke in das naturwissenschaftliche Experimentieren

– dank neuer Mikroskope

– oder einer Destille


Kontakt mit moderner Kunst

– Unterstützung des Besuchs des Künstlers Christian Awe
(Reisekosten, der Künstler selbst hat auch seinen Besuch „gespendet“)


Projekt Naturschätze

Ein kleines Museum mit Leihgaben der Schüler.
Der Förderkreis stiftet die Ausstellungskästen.


Konzertreise der Bigband in die Partnerstadt Kluczbork